• persönlich
  • aktuelles
  • projekte
  • publikationen
  • pro patria
  • kükelhaus
  • shop
  • links
  • kontakt
Zitat

350 Jahre Bauernkrieg 1653 – 2003


Unter dem Patronat von Bundesrat Samuel Schmid fanden im Jahre 2003 im Emmental, Entlebuch und weiteren Teilen der Schweiz über 70 Gedenkanlässe zu den Geschehnissen von 1653 statt.

In Europa gab es damals als Folge des 30jährigen Krieges religiöse, wirtschaftliche, kulturelle, soziale und politische Konflikte. In der Schweiz kam es zum Bauernkrieg wegen:

  • verminderter Rechte der Landbevölkerung
  • Preiszerfall auf landwirtschaftlichen Produkten
  • schlechter wirtschaftlicher Lage und Verschuldung der Bauern
  • neuen Steuern
  • zunehmender Aristokratisierung der Städte

 

Die Folge war eine Erweiterung der Kluft zwischen Stadt und Land. Es herrschte ein Klima geprägt von Gewalt, Misstrauen, Verrat, Verbannung, Bussen, Unterwerfung und Unterdrückung.

 

Meine Arbeit als Projektleiter:

  • Termin- und Themenkoordination von über 70 Projekten
  • Sicherstellen der Medienarbeit (Print, Radio und TV)
  • Organisation des offiziellen Eröffnungsanlasses mit Bundesrat Samuel Schmid und über 500 Gästen
  • Mitgestaltung der Landsgemeinde von Rüderswil in Anwesenheit von Bundsrat Moritz Leuenberger und über 10'000 BesucherInnen
  • Mitgestaltung des Jubiläumsumzugs in Rüderswil mit über 20'000 BesucherInnen

 

Das Gedenkjahr hat zu einer vertieften Auseinandersetzung von Themen zwischen Stadt und Land, Produzenten und Konsumenten geführt.

Bauernkrieg 1653